We serve

„We serve – wir dienen“ ist das seit Jahrzehnten geltende Motto von Lions, dem sich auch die Mitglieder des Lions Club Das Alte Land verpflichtet fühlen. Schon bald nach der Gründung in 1970 hat der Club die ersten Fördermittel an eine Werkstatt für Menschen mit spastischen Behinderungen gegeben. Seitdem haben wir unzählige Male Kindergärten, Schulen, sozialen Einrichtungen, Kultureinrichtungen, Denkmälern und Menschen in Not geholfen oder uns für ältere Mitbürger engagiert. Einige Beispiele dafür sind unter "Aus unserer Arbeit" zu sehen.

Dabei achten wir darauf, dass die Reinerlöse aus unseren Activities und die uns zugewendeten Spenden ausschließlich den Förderzwecken zu Gute kommen. Die Aufwendungen des Lions Club Das Alte Land werden durch die Beiträge unserer Mitglieder finanziert. Um diese Trennung deutlich zu machen, werden unsere Activities und unsere Förderungen nicht vom Club, sondern von zwei gemeinnützigen Vereinen durchgeführt.

Der Förderverein Lions Club Das Alte Land e. V. hat als Zweck die Förderung von

  • Jugend- und Altenhilfe
  • Kunst und Kultur
  • Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • Naturschutz und Landschaftspflege im Sinne der Naturschutzgesetze von Bund und Ländern, Umweltschutz, Küstenschutz und Hochwasserschutz
  • Wissenschaft und Forschung
  • Internationaler Gesinnung und der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedanken

Das Lions Hilfswerk Altes Land e. V. hat als Zweck die Förderung von

  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe
  • Kunst und Kultur
  • Heimatpflege und Heimatkunde
  • hilfsbedürftigen Personen im Sinne von § 53 Abgabenordnung

Welcher Zweck gefördert wird, wird jeweils durch die Mitgliederversammlung des Vereins festgelegt.


Jubiläums-Tombola:
Bewerbungsverfahren für 10 mal 850 Euro-Förderungen

Aus Anlass des 800jährigen Bestehens von Jork und Borstel in 2021 und des 50jährigen Bestehens des Lions Club Das Alte Land in 2020 veranstaltet das Lions Hilfswerk Altes Land e. V. mit Genehmigung des Landkreises Stade eine Tombola. Aus den Reinerlösen der Tombola will das Lions Hilfswerk Altes Land hilfsbedürftige Menschen unterstützen und zehn Maßnahmen, Hilfeleistungen oder Projekte mit je 850 Euro fördern.

Um die Förderung können sich Kindergärten, Schulen, Sportvereine oder ähnliche Vereinigungen bewerben, die auf dem Gebiet der Gemeinde Jork oder der Samtgemeinden Lühe und Horneburg aktiv sind und den Förderbetrag dort einsetzen wollen. Voraussetzung ist, dass es sich um eine steuerbegünstigte Körperschaft oder um eine Körperschaft des öffentlichen Rechts handelt.

Voraussetzung für die Bewerbung ist außerdem, dass der Förderbetrag des Lions Hilfswerk Altes Land für die Bildung und/oder Erziehung verwendet wird.

In der Bewerbung muss kurz dargelegt werden, welche Maßnahme, Hilfeleistung oder welches Projekt vom Lions Hilfswerk Altes Land e.V. gefördert werden soll. Die Bewerbung soll nicht mehr als eine DIN A 4-Seite umfassen und ist als PDF bis einschließlich 31.08.2021 per E-Mail an das Lions Hilfswerk Altes Land an we.serve@lc-dasalteland.com zu senden.

Gehen bis 31.08.2021 mehr als zehn Bewerbungen um die Förderungen ein, entscheidet das Los. Die Ziehung der zehn Bewerbungen, die eine Förderung erhalten, erfolgt vorbehaltlich eventueller Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie am 11.09.2021 ab 15.00 Uhr unter notarieller Aufsicht öffentlich durch die Altländer Blütenkönigin im Obstparadies Schuback, Westerjork 81, 21635 Jork. Bei der Verlosung wird sichergestellt, dass mindestens zwei Förderbeträge in die Gemeinde Jork und mindestens je ein Förderbetrag in die Samtgemeinden Lühe und Horneburg gehen.

Mit der Bewerbung erklären sich die Bewerber damit einverstanden, dass ihre Bewerbung einschließlich der Kontaktdaten vom Lions Hilfswerk Altes Land verarbeitet und gespeichert werden und dass ihre Förderung durch das Lions Hilfswerk Altes Land auf dieser Website und in Medien sowie im Falle der Verlosung der zehn Förderungen von je 850 Euro während der öffentlichen Ziehung bekannt gegeben wird.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Ergebnis der Ziehung

Bis zum 31.08.2021 sind 16 Bewerbungen eingegangen. Am 11.09.2021 wurden im Obstparadies Schuback durch die Altländer Blütenkönigin Marina Tajger unter Aufsicht des Notars Micha-M. Zachej die 10 Empfänger der 850 Euro-Förderung gezogen.

Aufgrund des erfolgreichen Losverkaufes für die Jubiläums-Tombola und der Unterstützung mit Sach- und Geldspenden haben wir uns entschlossen, die nicht gezogenen 6 Bewerber mit je 425 Euro zu fördern.

Folgende Einrichtungen erhalten einen Förderbetrag von 850 Euro bzw. 425 Euro:

Losnummer Empfänger Förderziel
Empfänger von 850 Euro Förderung gemäß Ziehung der Lose durch die Blütenkönigin
2 Oberschule Horneburg Schattenspringer: Erweitern des Erlebnishorizonts durch Förderung des Selbstwertgefühls des Einzelnen und Aktivieren des Teamspirits (nach der Corona-Zeit).
3 Schulverein der Johann-Hinrich-Pratje-Schule e.V. (Oberschule), Horneburg Förderung des Musikunterrichts mit Konzert- und Musicalaufführungen: Ankauf von Nebelmaschinen, Aufnahmegerät und Zubehör (Mikrofon, Adapter, Kabel).
4 DRK-Kita Königskinder, Jork Ausstattung des Bewegungsraumes: Anschaffung eines Bewegungsdreiecks mit Zubehör und/oder einen Kriech-und Bewegungstunnel.
7 Grundschule Am Westerminnerweg, Jork Besuch außerschulischer Lernorte: zur Stärkung der sozialen und emotionalen Kompetenzen (nach den emotionalen Folgen des Lockdowns). Solche Besuche außerschulischer Lernorte (z. B. „Natur- und Erlebnispark Bremervörde“ oder der „Barfußpark Egestorf“) kosten Geld (z. B. Eintrittspreise oder Unterstützung der Fahrtkosten). Um allen "Westerminis" solche Fahrten bzw. Exkursionen ermöglichen zu können, würden mit der Fördersumme solche Unternehmungen unterstützt bzw. realisiert werden.
9 Kindertagesstätte Hand in Hand gemeinsam mit Kitas Am Fleet und Jorkerfelde, Jork Präventionsprojekt Grüni und Gomilla: ein pädagogisch und psychologisch fundiertes Puppentheater, welches der Stärkung des Selbstvertrauens dient, in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle Lichtblick und dem Mathom Theater zu den Themen: Nein sagen, Gefühle, Hilfe holen - anderen helfen, Grenzen achten, Körpergefühl.
10 Schützengilde von Estebrügge und Umgebung von 1612 e.V. Digitales Trainingssystem: Anschaffung einer DISAG-Optikscore-Anlage als individuelles Traningssystem speziell für die Jugendarbeit mit Möglichkeit der sofortigen Auswertung per QR-Code und Übermittlung auf ein Smartphone.
11 Turn- und Sportverein Jork e.V. Trainingsmaterial und Übungsleiter-Ausbildung: Anschaffung von weiteren Materialien für abwechslungsreiches Training der Jugend, insbes. ein wettkampfgeeignetes Seitpferd für die Turnerjugend, und Ausbildung von Übungsleitern.
12 Grundschule Guderhandviertel Übungs-Verkehrsschilder: Verkehrsschilder für das Üben zur Fahrradprüfung im Straßenverkehr.
14 Kindertagesstätte Lühezwerge, Steinkirchen Pocketalker: Bessere Kommunikation (Übersetzung von gesprochenen und geschriebenen Texten) in den Bring- und Abholphasen während der Eingewöhnungszeit mit den Familien von Kindern, deren Erstsprache nicht deutsch ist.
16 Familienservicebüro Lühe  - Horneburg - Jork Weiterbildung für Familienlotsen und -lotsinnen zum Thema: „Kinesiologie für Kinder“: Während der Tätigkeit als Familienlotse oder -lotsin kann das Wissen um kinesiologische Methoden dabei helfen, die betreuten Kinder zu unterstützen, damit sie sich im Alltag wohlfühlen, wach und voller Energie sind, aber auch Ruhe und Ausgeglichenheit gewinnen oder wiederfinden.
Empfänger von 425 Euro Förderung für die nicht gezogenen Lose
1 Awo-Kita HoKi, Horneburg Musikinstrumente für die musikalische Früherziehung: Bereicherung die pädagogischen Arbeit durch die Begleitung von Liedern mit Instrumenten, an der die Kinder  sehr viel Spaß haben. Die Förderung der Sprache steht dabei im Vordergrund, aber auch Konzentration, Rhythmusgefühl und das Erlernen des richtigen Umgangs mit Musikinstrumenten.
5 Förderverein Kita Königskinder e.V., Jork Tanzstunden: Finanzierung von wöchentlichen Tanzstunden für die Kita-Kinder mit einer Tanzpädagogin.
6 Gemeinde Jork, Bücherei Erinnerungskoffer: Unterstützung von Menschen mit Demenz. Geplant ist ein Miteinander in der Betreuungsarbeit. Gemeinsam mit den betroffenen Personen, z.B. ehrenamtlich Betreuende, pflegende Angehörige und Institutionen, z.B. stationäre Pflegeeinrichtungen, Sozialstation , Tagesbetreuung, Tagespflege als auch den Kirchengemeinden wird ein Bestand an Erinnerungskoffern aufgebaut. Die Fachkräfte beraten bei der Medienauswahl, die Bücherei übernimmt die Bestellung und Verwaltung der „Erinnerungskoffer“.
8 Grundschule An der Este IT-4-Kids: Den Kindern sollen erste spielerische Erfahrungen mit dem Programmieren ermöglicht werden und dadurch ihren Horizont erweitern. Es soll eine Zusammenarbeit mit der bundesweiten Bildungsinitiative It4kids (www.it-4-kids.org) erfolgen. Die Initiative bietet digitale Bildung & Programmierung für Schulen. Studenten haben hier die Möglichkeit sich für die Gesellschaft zu engagieren und erhalten dafür eine faire Aufwandsentschädigung.
13 Grundschule Steinkirchen Logbücher: Im Logbuch reflektieren die Schülerinnen und Schüler ihren Lernprozess und ziehen in regelmäßigen „Lernschnacks“ (Feedbackgespräche gemeinsam mit der Lehrkraft) Schlussfolgerungen für ihr weiteres Lernen.
15 Tennisclub Lühe e.V. Tennistraining und -untensilien für Kinder und Jugendliche: In den Wintermonaten muss eine Tennishalle in Nottensdorf für die Trainingsstunden angemietet werden. Das können sich die meisten Erziehungsberechtigten nicht leisten, obwohl ein ganzjähriges Training sinnvoll wäre. Außerdem sollen Leihschläger und Traningsuntensilien angekauft werden.

Aus unserer Arbeit

Weihnachtsbescherung im Seniorenheim Bergfried in Guderhandviertel
Immer am Morgen des Heiligen Abends kommen Mitglieder des Lions-Clubs im Seniorenheim Bergfried seit 1972 zusammen, um gemeinsam mit dem Altländer Shanty-Chor und den Senioren Weihnachtslieder zu singen. Häufig spielen auch Kinder auf ihren Musikinstrumenten für die Bewohner. Alle Bewohner des Seniorenheims erhalten im Anschluss eine kleine Bescherung mit einem Päckchen aus Süßem, Nützlichem und Gesundem.

Senioren-Nachmittag in Grünendeich
Alljährlich im Juli veranstaltet der Förderverein Lions Club Das Alte Land im Eventzelt im Gewerbepark Grünendeich einen Senioren-Nachmittag. Direkt an der Elbe werden Senioren zu selbst gebackenen Torten und Kaffee eingeladen. Dazu gibt es musikalische Unterhaltung, z. B. durch den Altländer Shanty-Chor. Viele der angemeldeten Teilnehmer werden von Mitgliedern des Lions Club durch einen Fahrdienst zu der Veranstaltung gebracht und selbstverständlich auch wieder zurückgefahren.

Fotos vom Senioren-Nachmittag

Kita Königskinder in Königreich
Das Außengelände der Kita Königskinder in Jork-Königreich wurde naturnah geplant. Dort gibt es viele Möglichkeiten zu balancieren, springen, rennen, Fahrzeuge fahren, buddeln…. und noch vieles mehr. Dank des Wasserlaufs gibt es an heißen Tagen auch eine kleine Abkühlung. Das kreative Matschen kommt da natürlich nicht zu kurz. Die Gestaltung des Außengeländes haben wir in 2019 mit einem Förderbetrag unterstützt.

Verwaiste Eltern im Hamburg und Umgebung
Der Verlust eines Kindes lässt Betroffene häufig den Sinn des gesamten bisherigen Lebens hinterfragen. Oft können Nahestehende mit dem Schmerz Trauernder nicht umgehen und ziehen sich zurück. Unsere Gesellschaft ist zudem stark auf das Funktionieren gerichtet, das es trauernden Menschen nicht leicht macht, im Umgang ihre Trauer zu zeigen und darüber zu sprechen. Anerkennen und Zulassen des Schmerzes können jedoch allmählich seine Verarbeitung ermöglichen. Hierbei hilft die Trauerbegleitung und Trauerberatung durch Verwaiste Eltern und Geschwister Hamburg e.V., die wir 2019 mit einem Förderbetrag unterstützt haben.

Mühle Venti Amica (Freundin des Windes) in Hollern-Twielenfleth
Der Mühlenverein Venti Amica e.V., der sich für den Erhalt des 1848 erbauten dreistöckigen Galerieholländers in Hollern-Twielenfleth als wichtigem Kulturgut des Alten Landes einsetzt, erhielt vom Förderverein Lions Club Das Alte Land e.V. 2012 für die Reparatur des Mühlenkopfes und die Erneuerung von zwei Flügeln finanzielle Hilfe. Nach einem Sturmschaden in 2017 erfolgte erneut eine finanzielle Unterstützung des Mühlenvereins.

Sanierung St. Martini-Kirche in Estebrügge
Seit der Sanierung in 1987/1992 bröckelt der Putz von den Wänden der mehr als 300 Jahre alten Kirche in Jork-Estebrügge. Der Putz und der klebrige Staub gefährden die Kunstschätze in der Kirche. Bei der damaligen Renovierung war falsches Material verwendet worden: Der Gips-Putz atmet nicht. Dadurch kann die Feuchtigkeit nicht aus den Backsteinmauern entweichen. Die Feuchtigkeit und der Salpeter in den Wänden haben dem Putz bereits so stark zugesetzt, dass er schon bei kleinsten Berührungen von den Wänden rieselt oder in handtellergroßen Flächen herunterfällt. Mit einem Teil der Reinerlöse des Entenrennens in 2021 auf der Este will der Förderverein Lions Club Das Alte Land e.V. die Sanierungsarbeiten unterstützen.